Bürgerinitiative "Rettung Kulturhaus-Portalgebäude Suhl"
Bürgerinitiative "Rettung Kulturhaus-Portalgebäude Suhl"

Herzlich willkommen auf der Internetseite der Bürgerinitiative "Rettung Kulturhausportal Suhl"

Suhl verfügt aufgrund seiner Geschichte über einen reichen Fundus an historischen Unterlagen und Gegenständen, die im Stadtarchiv und im Museumsdepot der Stadt aufbewahrt werden. Diese Werte, ca. 18.000 Kulturgüter an Gegenständen und Unterlagen, sind das Gedächtnis unserer Stadt. Sie befinden sich derzeit unter desolaten und unwürdigen  Umständen in alten Gebäuden am Stadtrand. Eine Nutzung und Auswertung im Sinne der Bürger und Touristen ist dadurch sehr erschwert. Die vorhandenen Räumlichkeiten sind begrenzt und können nicht mehr erweitert werden.

Es besteht eine Gefährdung einmaligen Archivgutes durch

- Platzmangel

- schlechte Wärmeisolierung

- desolate Bauzustände (40 Jahre alter Bau aus DDR-Zeiten bzw. Industriebau aus der 

  Zeit vor dem 1. Weltkrieg)

- einfachste, überalterte Lagermöglichkeit für kostbare Gegenstände und Unterlagen der Geschichte

  Suhls

- stark eingeschränkte Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit

Es ist das Anliegen unserer Bürgerinitiative, diesen beiden Einrichtungen ein neues Domizil zu geben. Dazu bietet sich die Verwirklichung des in großen Teilen schon bezahlten Projektes eines umgebauten und sanierten Kulturhaus-Portalgebäudes zum Haus der Geschichte an, das genau auf diese Zwecke zugeschnitten ist. Es muss jetzt zeitnah realisiert werden. Stadtarchiv und Museumsdepot in der Mitte unserer Stadt werden dringend für seine Bürger und für den Tourismus der Stadt benötigt.

Seit mehr als 6 Jahren wird das Projekt verschoben, eine Zeitdauer, in der das Gebäude bereits erheblichen Schaden genommen hat. 

Der Zustand des denkmalgeschützten Hauses ist gekennzeichnet durch

- starke Durchnässung des gesamten Hauses wegen undichtem

  Dach

- teilweise abgekippte Eingangsstufen

- Gefahr durch herabfallende Fassadenteile

Ein Betreten ist dadurch kaum noch möglich. Das verfallende Gebäude und der umgebenden Bauzaun bieten einen hässlichen Anblick im Stadtbild von Suhl

Kulturhaus-Portalgebäude im Juni 2016 (Foto: Klaus Meier)